Samstag, 23. September 2017

 

 Pokal 2017

 

Fleischerei u. Partyservice Werner Hesse aus Kirchhundem zeichnet sich bei Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks aus

Die Fleischerei Werner Hesse aus Kirchhundem hat die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks im Frühjahr 2017 durch die hervorragende Qualität ihrer Produkte aus eigener Herstellung überzeugen können. Insgesamt kann die Fleischerei Werner Hesse 4 x Auszeichnungen in Gold, und 2 x in Silber vorweisen. Bei 6 geprüften Produkten eine besonders Gutes Ergebnis. Bei der mit Gold ausgezeichneten Qualität in gleich mehreren Produktkategorien wurde dem Betrieb zudem die Trophäe „Meister-Stücke 2017“ verliehen.

Die Qualitätsprüfungen für die Produkte des Fleischerhandwerks fanden am 18. und 19. Februar 2017 statt. Am deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb nahmen auch dieses Jahr wieder 216 Betriebe statt, die 1.815 Produkte aus handwerklicher Herstellung prüfen ließen. Die 84 Juroren des Fleischerverbandes prüften die Würste, Schinken, Braten und vieles mehr anhand umfangreicher Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Jury setzte sich zusammen aus Fleischermeisterinnen und Fleischermeistern, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie „normalen“ Verbrauchern und Verbrauchrinnen.

Die Urkunden, Siegerpokale und Trophäen wurden am Mittwoch, dem 01. März 2017, durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Herrn Adalbert Wolf, den Ehrenpräsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken, und die Geschäftsführerin des Fleischerverbands Nordrhein-Westfalen, Dr. Sabine Görgen, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung öffentlich überreicht.

Die Qualität der eingereichten Produkte war nach Aussage des Fleischerverbands ausgezeichnet. Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen Qualitätsniveaus im Fleischerhandwerk und des gerechtfertigten Vertrauens der Verbraucher in „ihr“ Fleischerfachgeschäft. Ideenreichtum, handwerkliches Können und erstklassige Zutaten der Produkte haben auch bei den erfahrenen Preisrichtern wieder für Begeisterung gesorgt.

Die Fleischerei u. Partyservice Hesse nimmt nunmehr seit 20 Jahren mit unterschiedlichen Produkten an diesen Qualitätsprüfungen teil.

Die immer wieder ausgezeichneten Ergebnisse, geben den Kunden des Kirchhundemer Fleischerfachgeschäfts eine hohe Produktsicherheit in Qualität, Frische und Genuss.

Regionale Fleischherkunft verbunden mit kurzen Transportwegen,

Meisterbetriebe mit eigener Zerlegung und Wurstherstellung, dazu das handwerkliche können unserer geschulten Facharbeiter, garantieren Ihnen beste Fleisch – Schinken und Wurstqualität in „Ihren“ Fleischerfachgeschäften.

 

 


 

2016 03 09 Innung Gold 2016

 

Oberhausen, 10.03.2016

Fleischerei & Partyservice Werner Hesse zeichnet sich bei Qualitätsprüfung „Meister-Stücke" des Fleischerhandwerks aus

Die Fleischerei & Partyservice Werner Hesse aus Kirchhundem hat die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks in diesem Frühjahr durch den herausragenden Geschmack und einwandfreie Qualität der Produkte aus eigener Herstellung überzeugt. Insgesamt kann die Fleischerei Hesse fünf Auszeichnungen in Gold und eine in Silber vorweisen.

In Anerkennung besonderer Qualität in gleich mehreren Produktkategorien wurde dem Betrieb zudem die Pokalauszeichnung „Meister-Stücke 2016" verliehen.

Die Prüfung für die Produkte des Fleischerhandwerks fand am 20. und 21. Februar 2016 statt. Am deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb nahmen insgesamt 204 Betriebe statt, die 1.176 Produkte aus handwerklicher Herstellung zur Prüfung einreichten. Die 80 Juroren des Fleischerverbands prüften Würste, Schinken, Braten und fertige Gerichte anhand umfangreicher Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Jury setzte sich zusammen aus Fleischermeistern und Fleischermeisterinnen, Vertretern und Vertreterinnen der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie „normalen" Verbrauchern und Verbraucherinnen.

Die Urkunden und Siegerpokale wurden am Mittwoch, dem 9. März 2016, durch den Landesinnungsmeister des Nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Herrn Emil Müller, den Ehrenpräsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in den industriehistorischen Räumen des Zentrums Altenberg in Oberhausen öffentlich überreicht.

Die Qualität der eingereichten Produkte war nach Aussage des Fleischerverbands so hoch wie noch nie. Die Preisrichter vergaben an 924 Produkte die Wertung in „Gold", was einem Anteil von 78,0% entspricht und damit fast zehn Prozentpunkte über dem Vorjahr liegt. Der Verband wertet dieses hocherfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des stetig steigenden Qualitätsniveaus im Fleischerhandwerk und des gerechtfertigten Vertrauens der Verbraucher in „ihr" Fleischerfachgeschäft. Ideenreichtum, handwerkliches Können und erstklassige Zutaten der Produkte haben auch bei den erfahrenen Preisrichtern wieder für Begeisterung gesorgt.

Die Fleischerei und Partyservice Werner Hesse nimmt bereits seit 1997 kontinuierlich an den Qualitätsprüfungen vom Deutschen Fleischerverband teil, und hat immer hervorragende Ergebnisse erzielt. Diese hohe Qualität ist natürlich auch Verbrauchersicherheit für die Kunden der Fleischerei Hesse.

 

 


Oberhausen, 11.03.2014

 

Fleischerei u. Partyservice Werner Hesse aus Kirchhundem zeichnet sich bei Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks aus

Die Fleischerei Werner Hesse aus Kirchhundem hat die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks im Frühjahr 2014 durch die hervorragende Qualität ihrer Produkte aus eigener Herstellung überzeugen können. Insgesamt kann die Fleischerei Werner Hesse 5 x Auszeichnungen in Gold, und 1 x in Silber vorweisen. Bei 6 geprüften Produkten eine besonders Gutes Ergebnis. Bei der mit Gold ausgezeichneten Qualität in gleich mehreren Produktkategorien wurde dem Betrieb zudem die Trophäe „Meister-Stücke 2014" verliehen.

Die Qualitätsprüfungen für die Produkte des Fleischerhandwerks fanden am 15. und 16. Februar 2014 statt. Am deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb nahmen auch dieses Jahr wieder knapp 300 Betriebe statt, die 1.600 Produkte aus handwerklicher Herstellung einreichten. Mehr als 150 Preisrichter prüften die Würste, Schinken, Braten und vieles mehr anhand umfangreicher Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Jury setzte sich zusammen aus Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie „normalen" Verbrauchern.

Die Urkunden, Siegerpokale und Trophäen wurden am Montag, dem 10. März 2014, durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Herrn Emil Müller, den Ehrenpräsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken, und den Geschäftsführer des Fleischerverbands Nordrhein-Westfalen, Herrn Dirk Haerten, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung öffentlich überreicht.

Die Qualität der eingereichten Produkte war nach Aussage des Fleischerverbands ausgezeichnet. Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen Qualitätsniveaus im Fleischerhandwerk und des gerechtfertigten Vertrauens der Verbraucher in „ihr" Fleischerfachgeschäft. Ideenreichtum, handwerkliches Können und erstklassige Zutaten der Produkte haben auch bei den erfahrenen Preisrichtern wieder für Begeisterung gesorgt.

Die Fleischerei u. Partyservice Hesse nimmt nunmehr seit über 15 Jahren mit unterschiedlichen Produkten an diesen Qualitätsprüfungen teil.
Die immer wieder ausgezeichneten Ergebnisse, geben den Kunden des Kirchhundemer Fleischerfachgeschäfts eine hohe Produktsicherheit in Qualität, Frische und Genuss.

Regionale Fleischherkunft verbunden mit kurzen Transportwegen, Meisterbetriebe mit eigener Zerlegung und Wurstherstellung, dazu das handwerkliche können unserer geschulten Facharbeiter, garantieren Ihnen beste Fleisch – Schinken und Wurstqualität in „Ihren" Fleischerfachgeschäften.

 


 

Fleischerei u. Partyservice Werner Hesse aus Kirchhundem zeichnet sich bei Qualitätsprüfungen 2014 des Fleischerhandwerks aus

5 mal Gold und 1 mal Silber in 2014

Die Fleischerei Werner Hesse aus Kirchhundem hat die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks im Frühjahr 2014 durch die hervorragende Qualität ihrer Produkte aus eigener Herstellung überzeugen können. Insgesamt kann die Fleischerei Werner Hesse 5 x Auszeichnungen in Gold, und 1 x in Silber vorweisen. Bei 6 geprüften Produkten eine besonders Gutes Ergebnis. Bei der mit Gold ausgezeichneten Qualität in gleich mehreren Produktkategorien wurde dem Betrieb zudem die Trophäe „Meister-Stücke 2014" verliehen.

Die Qualitätsprüfungen für die Produkte des Fleischerhandwerks fanden am 15. und 16. Februar 2014 statt. Am deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb nahmen auch dieses Jahr wieder knapp 300 Betriebe statt, die 1.600 Produkte aus handwerklicher Herstellung einreichten. Mehr als 150 Preisrichter prüften die Würste, Schinken, Braten und vieles mehr anhand umfangreicher Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Jury setzte sich zusammen aus Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie „normalen" Verbrauchern.

Die Urkunden, Siegerpokale und Trophäen wurden am Montag, dem 10. März 2014, durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Herrn Emil Müller, den Ehrenpräsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken, und den Geschäftsführer des Fleischerverbands Nordrhein-Westfalen, Herrn Dirk Haerten, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung öffentlich überreicht.

Die Qualität der eingereichten Produkte war nach Aussage des Fleischerverbands ausgezeichnet. Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen Qualitätsniveaus im Fleischerhandwerk und des gerechtfertigten Vertrauens der Verbraucher in „ihr" Fleischerfachgeschäft. Ideenreichtum, handwerkliches Können und erstklassige Zutaten der Produkte haben auch bei den erfahrenen Preisrichtern wieder für Begeisterung gesorgt.

Die Fleischerei u. Partyservice Hesse nimmt nunmehr seit über 15 Jahren mit unterschiedlichen Produkten an diesen Qualitätsprüfungen teil.

Die immer wieder ausgezeichneten Ergebnisse, geben den Kunden des Kirchhundemer Fleischerfachgeschäfts eine hohe Produktsicherheit in Qualität, Frische und Genuss.

Regionale Fleischherkunft verbunden mit kurzen Transportwegen,

Meisterbetriebe mit eigener Zerlegung und Wurstherstellung, dazu das handwerkliche können unserer geschulten Facharbeiter, garantieren Ihnen beste Fleisch – Schinken und Wurstqualität in „Ihren" Fleischerfachgeschäften.

 

 


Goldregen für Fleischerei & Partyservice Werner Hesse aus Kirchhundem.
Gleich 4 mal Gold und den großen Pokal beim Qualitätswettbewerben des Fleischerhandwerks


Am 5. und 6. Februar 2011 wurden in der Fleischerschule in Essen (BIF) die diesjährigen Qualitätswettbewerbe des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks ausgetragen.
An diesen Wettbewerben um den Fleischwurst-Pokal für die beste handwerkliche Fleischwurst sowie an der Qualitätsprüfung und am Ideenwettbewerb haben sich insgesamt 363 fleischerhandwerkliche Betriebe beteiligt, eine ähnliche hohe Anzahl wie im Vorjahr.
219 der teilnehmenden Betriebe stammen aus Nordrhein-Westfalen, 144 Fleischereien aus dem gesamten übrigen Bundesgebiet.

Die Firma Fleischerei u. Partyservice Werner Hesse konnte im Wettbewerb um den Fleischwurst-Pokal und die Qualitätsprüfung groß abräumen. Alle eingesandten Artikel erzielten Gold.
Schon seid nunmehr 12 Jahren gibt Hesse die Produkte der Hundemtal – Fleischerei zur Qualitätsprüfung um dem Kunden Spitzenqualität zu bieten.
Die Goldauszeichnung gab es für die Hesse-Fleischwurst, Rostbratwurst, Hausmacher Leberwurst und für die Hausmacher Dauerwurst.


Zu den Wettbewerben wurden insgesamt 1841 Produktproben (und damit nochmals mehr als im Vorjahr) zu Prüfung angemeldet. Unter den zu prüfenden handwerklichen Produkten waren nahezu sämtliche Erzeugnisse aus dem Fleischerfachgeschäft, also Koch-, Brüh- und Rohwürste wie auch Schinkenspezialitäten und handwerklich hergestellte Wurstspezialitäten als Konserven und küchenfertige Gerichte.
Allein am Wettbewerb um den Fleischwurst-Pokal haben sich 285 Betriebe beteiligt, insgesamt 82 Proben wurden beim Ideenwettbewerb ins Rennen geschickt.

Eine unabhängige Jury aus mehr als 120 Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie der Verbraucherverbände stand an den beiden Tagen vor der anspruchsvollen Aufgabe, die Produkte - alle aus eigener, handwerklicher Herstellung - nach diversen Qualitätskriterien, vor allem aber auf ihren Geschmack hin zu bewerten.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 1097 Auszeichnungen in Gold, 428 in Silber und 172 in Bronze bei allen drei Wettbewerben vergeben. Diejenigen Betriebe, die in mindestens drei verschiedenen Produktkategorien eine Auszeichnung in Gold erhalten, erhalten zusätzlich einen Siegerpokal als Anerkennung für diese Vielseitigkeit.

Die Urkunden sowie die Siegerpokale wurden am Dienstag, dem 01. März 2011, durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks und Präsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken, im Rheinischen Industriemuseum in Oberhausen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung überreicht. Firmeninhaber, Fleischermeister u. Betriebswirt Werner Hesse und Fleischermeister Walter Kraume nahmen die Auszeichnungen entgegen.

Bereits seit vielen Jahren organisiert der Fleischerverband Nordrhein-Westfalen diese Wettbewerbe, die als eine der wichtigsten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland gelten. Die Qualität der Produkte war nach Aussage des Fleischerverbandes auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet. Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen Qualitätsniveaus der handwerklichen Fleischerfachgeschäfte.

Insbesondere auch die phantasievollen und kreativen Produktideen, die von den Teilnehmern beim Ideenwettbewerb gezeigt wurden, seien ein Beweis für den Einfallsreichtum und das handwerkliche Können der Betriebe und damit auch für deren Fähigkeit, immer neue Anregungen auf die Tische der Verbraucher zu bringen.
cma2011

Firmeninhaber Werner Hesse und Fleischermeister Walter Kraume nehmen die Auszeichnungen vom Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks und Präsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes entgegen

 

 


 

Fleischerei Werner Hesse aus Kirchhundem- Oberhundem erhält Auszeichnungen bei den Qualitätswettbewerben 2009 des Fleischerhandwerks

 

 

auszeichnung 2009

Die Firma Fleischerei und Partyservice Werner Hesse aus Oberhundem konnte im Wettbewerb um den Fleischwurst-Pokal 2009 eine Auszeichnung in Gold, und bei der Qualitätsprüfung für die Fleischwurst Auszeichnungen in Gold und Silber für die Hausmacher Leberwurst und die Hausmacher Dauerwurst für sich verbuchen. Zu den Wettbewerben wurden insgesamt 1766 Produktproben, darunter Koch-, Brüh- und Rohwürste sowie auch Schinkenspezialitäten und auch handwerklich hergestellte Wurstspezialitäten als Konserven und küchenfertige Gerichte zur Prüfung nach Essen gesandt.

Allein am Wettbewerb um den Fleischwurst-Pokal haben sich 283 Betriebe beteiligt.

Eine unabhängige Jury aus 120 Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie der Verbraucherverbände stand an den beiden Tagen vor der anspruchsvollen Aufgabe, die Produkte - alle aus eigener, handwerklicher Herstellung - nach verschiedenen Qualitätskriterien, vor allem aber auf ihren Geschmack hin zu bewerten. Insgesamt wurden in diesem Jahr 989 Auszeichnungen in Gold, 454 in Silber und 202 in Bronze bei allen drei Wettbewerben vergeben. Diejenigen Betriebe, die in mindestens drei verschiedenen Produktkategorien eine Auszeichnung in Gold erhalten, bekommen zusätzlich einen Siegerpokal als Anerkennung für diese Vielseitigkeit überreicht.

Die Urkunden sowie die Siegerpokale, die für das hervorragende Abschneiden in mindestens drei verschiedenen Produktkategorien verliehen werden, wurden am Dienstag, dem 17. März 2009 durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks und Präsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken, im Bildungszentrum Hansemann in Dortmund im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung übergeben. Seit vielen Jahren bereits werden die Wettbewerbe durch den Fleischerverband Nordrhein-Westfalen organisiert und gelten als eine der wichtigsten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland. Die Qualität der Produkte war nach Aussage des Fleischerverbandes Nordrhein-Westfalen als Veranstalter auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet. Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen Qualitätsniveaus der handwerklichen Fleischerfachgeschäfte.

Insbesondere auch die kreativen Ideen, die die Teilnehmer beim Ideenwettbewerb gezeigt haben, seien ein Beweis für den Einfallsreichtum und das handwerkliche Können der Betriebe und damit auch für ihre Fähigkeit, neue Impulse auf die Tische der Verbraucher zu bringen.

Für die Fleischerei Hesse nahm der langjährige Mitarbeiter Fleischermeister Walter Kraume und die Fleischereifachverkäuferin Verena Brieden die Urkunden von Landesobermeister Ryken entgegen.


 


Auch im Jubiläumsjahr erreicht die Fleischwurst der Fleischerei Hesse wieder Gold

 

TV-Starkoch Carsten Dohrs zeichnet Fleischerfachgeschäft aus

CMA 2007


Im Rahmen der IFFA fand die diesjährige Urkundenverleihung des Gemeinschaftskonzepts des CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH) und des Deutschen Fleischer-Verband statt. In einer feierlichen Veranstaltung wurden hier die teilnehmenden Fleischerfachgeschäfte für ihre besonderen Leistungen prämiert.

Der bekannte Fensehkoch Carsten Dohrs sowie Dr. Jürgen Mohrenstecher, Mitglied der Geschäftsleitung der CMA und Michael Durst, Präsidialmitglied des DFV überreichten die Urkunden zum diesjährigen CMA-Testat auch an die Fleischerei Werner Hesse.

Das CMA-Testat ist als Zeichen entwickelt worden, um die Besonderheiten eines Produktes aus dem Fleischerfachgeschäft besser herausstellen zu können und den Verbrauchern mehr Orientierung beim Einkauf zu bieten.

Um das CMA-Testat führen zu können, wird jedes angemeldete Produkt von einem unabhängigen Institut geprüft. Dabei wird die besondere Produktqualität sowohl durch sensorische Untersuchungen (z.B. Aussehen, Geruch, Geschmack) als auch mittels analytischer Verfahren (Laboruntersuchungen) geprüft. Zudem kann das CMA-Testat auch die individuellen Produktbesonderheiten wie spezielle Rezepturen oder Herstellungsverfahren auszeichnen. Der Charakter des CMA-Testats unterstützt somit die Individualität und die durch regionale Spezialitäten geprägte Vielseitigkeit des deutschen Fleischerhandwerks.

Werner Hesse freut sich über diese Auszeichnung sehr, ist sie doch für seine Kunden eine Versicherung wirklich erstklassige Ware zu bekommen. Denn gerade in der heutigen Zeit ist der Kauf von Fleisch- und Wurstwaren Vertrauenssache.

 

Quelle: WESTFALENPOST + WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU, Juni 2007




Fleischerei u. Partyservice Werner Hesse erringt Auszeichnungen bei Qualitätsprüfung 2007



 

Bei den Qualitätswettbewerben des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, die am 11. Februar 2007 in den Räumen der Essener Fleischerschule (BIF) in Essen ausgetragen wurden, hat die Fleischerei Werner Hesse aus Kirchhundem – Oberhundem bei den Wettbewerben um den „Fleischwurst-Pokal 2007“ sowie die „Qualitätsprüfung 2007“ eine Auszeichnung in Gold- und Silber erhalten.

 

Die Urkunden und Pokale wurden am Montag, 19. März 2007, durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Herrn Manfred Rycken, und Herrn Prof. Dr. Heiner David, Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW, in der Handwerkskammer Düsseldorf feierlich übergeben.

 

An den Wettbewerben um den Fleischwurst-Pokal für die beste Fleischwurst Nordrhein-Westfalens sowie an der Qualitätsprüfung 2007 haben sich in diesem Jahr insgesamt 320 fleischerhandwerkliche Betriebe aus Nordrhein-Westfalen beteiligt. Zum Wettbewerb, der seit Jahren als einer der wichtigsten der gesamten Branche gilt, wurden insgesamt über 1200 Produktproben, darunter Koch-, Brüh- und Rohwürste sowie auch Schinkenspezialitäten und auch handwerklich hergestellte Wurstspezialitäten als Konserven zur Prüfung nach Essen gesandt.

 

Unter den strengen Augen einer mehr als sechzigköpfigen unabhängigen Jury, der neben Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie der Verbraucherverbände angehörten, wurden die Produkte, alle aus eigener, handwerklicher Produktion, nach verschiedenen Qualitätskriterien, vor allem aber auf ihren Geschmack hin, bewertet.

 

Noch nie in der langen Geschichte der Wurstprüfungen in Nordrhein-Westfalen hat es eine so große Beteiligung der Betriebe des Fleischerhandwerks gegeben. Die Qualität der Produkte war nach Aussage des Fleischerverbandes Nordrhein-Westfalen als Veranstalter auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet. Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen Qualitätsniveaus der handwerklichen Fleischerfachgeschäfte.


QUELLE: Fleischerverband Nordrhein-Westfalen, März 2007


 

 

 

Fleischermeister Werner Hesse aus Oberhundem (2.v. re.) nimmt seit Jahren an regionalen und überregionalen Wettbewerben und Testaten der Centralen Marketing Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) und des Deutschen Fleischer-Verbandes (DFV) teil und konnte kürzlich sowohl für seine Fleischwurst im Naturdarm als auch für seine Rostbratwurst jeweils eine Goldmedaille in Empfang nehmen.

Überreicht wurde das Edelmetall nebst Urkunde von Fernsehkoch Horst Lichter, Karl-Heinz Jansen, Präsidialmitglied des Fleischerverbandes, sowie von CMA-Geschäftsführer Johann Dwehus.

(WR-Bild: Rostapress)


QUELLE: Westfälische Rundschau, 5.10.2006

 


 

 

Vorbildliche Ausbildung bei Fleischermeister Werner Hesse

 



 

Engagement des Kirchhundemers mit dem Preis „Topp in Ausbildung NRW“ belohnt

 

Kirchhundem/Köln (hwk).

 

Ganze Jahrgänge der örtlichen Hauptschule unternehmen bei ihm Betriebserkundungen, der 46-Jährige übernimmt sogar Unterrichtseinheiten, in denen er die Ausbildungsberufe und sein Unternehmen mit insgesamt 32 Mitarbeitern an drei Standorten der Gemeinde Kirchhundem vorstellt. Der Hauptbetrieb mit Schlachtung und Produktion ist in Oberhundem angesiedelt, eine größere Filiale mit angeschlossenem Frischemarkt wird in Würdinghausen und eine kleinere in Heinsberg betrieben.

Die Neugier auf den Fleischerberuf weckt der Betriebswirt des Handwerks schon bei den Jüngsten: Fünf Kindergärten können sich einmal jährlich in seiner Fleischerei umsehen. Regelmäßige Tage der offenen Tür und die Teilnahme an Ausbildungsmessen runden Hesses Programm zur Nachwuchswerbung ab.

So viel Mühe macht sich bezahlt. Nicht nur, dass alle Lehrlinge ihre Gesellen- und Abschlussprüfungen bestanden, zwei davon waren darüber hinaus bei den Praktischen Leistungswettbewerben erfolgreich: ein Innungssieger und eine zweite Kammersiegerin kamen aus der Oberhundemer Fleischerei.

 

Neben einer Urkunde erhielt Werner Hesse auch einen Flug- und Hotelgutschein für ein verlängertes Wochenende in einer europäischen Hauptstadt nach Wahl, aber „dafür haben wir im Moment, so kurz vor Weihnachten, überhaupt keine Zeit“, so der Sieger.

 

QUELLE: Handwerkskammer Arnsberg, 28.11.2006